top of page
jeremy-bishop-wn4p4Z6lujs-unsplash.jpg

Hufbearbeitung

Barhufpflege und Hufrehabilitation

Unser Ansatz:  Als lizensierte Hufbearbeiter (bmg) verfolgen wir bei unserer Hufbearbeitung den Ansatz von Pete Ramey. Unser Interesse gilt speziell der Rehabilitation von an Hufrehe erkrankten Pferden, wir kümmern uns aber sehr gern auch um alle anderen!  Ganzheitliche Betrachtung und Bearbeitung:  Mit der Optimierung von Ernährung, Haltung und Hufbearbeitung ist es entgegen oft gehörter Aussagen möglich, den Hufrehe-Pferden das Laufen auf gesunden Hufen wieder zu ermöglichen - gesund und barhuf!  Die richtige Bearbeitung der Hufe ist eine Voraussetzung für das Pferd, einen neuen gesunden Huf wachsen zu lassen, so dass Hufbeinabsenkung und Hufbeinrotationen kein Dauerzustand bleiben. Ein sehr wichtiger Punkt ist es die Ursache bzw. den Auslöser für das Huferehegeschehen zu identifizieren und im besten Fall schnellstmöglich zu beheben. Sobald das Pferd den akuten Schub überstanden hat, kann es beginnen eine gesündere Hufkapsel mit intaktem Hufbeinträger wachsen zu lassen. Wir Hufbearbeiter sind dafür da, das Pferd dabei zu unterstützen. Hierfür ist detailliertes Wissen und Verständnis des Hufes notwendig. Wir erklären euch gerne, was in den Hufen eurer Pferde vor sich geht, warum wir den Huf wie bearbeiten und was das Ziel sein wird. Auch die Ernährung und das Bewegungsprogramm besprechen wir gemeinsam mit euch (und in Abstimmung mit TierärztInnen, TierheilpraktikerInnen, OstheopathInnen o.ä.). Denn Hufrehe ist kein isoliertes Problem der Hufe, es hat immer Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Sowohl auf Organe wie Magen bzw. Darm (bedingt durch den Stress/Schmerz), aber natürlich auch auf Sehnen, Bänder und die Muskulatur (Verspannungen aufgrund von Kompensationsbewegungen, Schonhaltungen). Werden alle Punkte ganzheitlich beim Genesungsprozess berücksichtigt, haben die Pferde sehr gute Chancen wieder gesund zu werden! Und das ist immer unser Ziel!  Wir sind für Dich da:  Melde Dich gern bei uns, wenn Du mehr über die Rehabilitation von Hufrehe-Kandidaten, der Umstellung von Eisen auf Barhuf erfahren möchtest oder sonstige Fragen zur Hufbearbeitung hast!  Selbstverständlich nehmen wir auch Kunden an, die kein Hufrehe-Problem haben!  Umgang mit unseren Kunden:  Ein freundlicher und ruhiger Umgang mit allen Vier- und Zweibeinern versteht sich bei uns von selbst genauso wie Pünktlichkeit und Freude an unserem Tun. 

Fallbeispiele:
Preise
IMG_8209.JPG

Süd-Dänemark

Kontakt: Maren

60,00 € pro Pferd

+ antl. Fahrtkosten

Wir nehmen keine Kaltblüter an. Vielen Dank fürs Verständnis!

Weitere interessante Angebote
Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen
Das könnte dich auch interessieren